Prinzessin Kaguya für einen Oscar nominiert

Prinzessin Kaguya für einen Oscar nominiert

Isao Takahatas Die Legende der Prinzessin Kaguya wurde von der Acedemy of Motion Pictures Arts and Science für einen Oscar in der Kategorie “Bester animierter Spielfilm” nominiert.


Wettbewerb

Konkurrenz bekommt der Studio Ghibli-Märchenfilm, der auf der japanischen Erzählung Die Geschichte des Bambussammlers basiert, von vier Filmen: Baymay – Riesiges Robowabohu (alias Big Hero 6 von Walt Disney Animation Studios/Pixar), Drachenzähmen leicht gemacht 2 (Dreamworks), Die Boxtrolls (Laika) und Song of the Sea (Cartoon Saloon).

Während die ersten beiden hochpreisige computeranimierte Blockbuster sind, handelt es sich bei Die Boxtrolls von Laika um einen Stop-Motion-Film, bei Song of the Sea um einen traditionellen Zeichentrickfilm.


Production I.G.s Giovanni’s Island hat es dagegen nicht auf die Short List der 87. Verleihung geschafft.

Chancen

In den USA spielte Die Legende der Prinzessin Kaguya mit wenigen Kopien bislang knapp 600 000 US-Dollar ein. Damit dürften die Chancen auf die Auszeichnung schwinden. An den Kassen erfolgreiche Produktionen haben tendenziell mehr Erfolg. Letztes Jahr musste sich schon Takahatas langjähriger Wegbegleiter Hayao Miyazaki mit Wie der Wind sich hebt gegenüber Die Eiskönigen (aka Frozen) geschlagen geben.

Miyazaki gewann allerdings 2003 mit Chihiros Reise ins Zauberland u.a. gegen Ice Age und Walt Disneys (zurecht) vergessenen Film Der Schatzplanet. Unmöglich ist also nichts!


Ob die Akademie diesmal einen Bonus für “das letzte Werk eines großen Meisters” rausspringen lässt?

 

Share this Story

Related Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Suche

Facebook

Archiv