Author

Aurelia Rist

Aurelia Rist studiert aktuell Kunstgeschichte in Berlin.

An einem lauen Sommerabend wird die 17-jährige Ich-Erzählerin Mari, die an der Rezeption des Familienbetriebs Hotel Iris arbeitet, von lauten Stimmen aufgeschreckt. Eine Prostituierte stürmt aus ihrem Zimmer und wirft ihrem älteren Freier die schlimmsten Perversionen vor. Sein herrischer Ton und seine Erscheinung ziehen Mari sofort in seinen Bann.

Read More

Als Deutschlandpremiere eröffnete der Film LA TERRE ABANDONNÉE die Visions-Sektion der Nippon Connection 2017. In seinem Regiedebüt untersucht der Regisseur Gilles Laurent die Bedeutung von Heimat und Verwurzelung. In wunderschönen und mitreißenden Bildern erzählt er die Geschichte von Evakuierten, die beschließen, zurück in die Sperrzone rund um die Atomruine von Fukushima zu kommen und ihr Leben dort wieder aufzunehmen.

Read More

Blaue Linien auf transparenter Haut. Tokio unterm Strich ist das erste Buch von Murakami Ryu, das ich gelesen habe. Ich weiß gar nicht mehr genau, wie ich darauf aufmerksam geworden bin. Vielleicht hatte ich von Murakami Ryu mal gehört, und grundsätzlich lese ich gerne Erstlingswerke, weil sie oft rauer, unpolierter sind als die späteren, ausgereifteren Werke eines Autors. Auf jeden Fall ist Blaue Linien auf transparenter Haut eins meiner allerliebsten Bücher geworden, und ich habe es wieder und wieder gelesen. Ein Versuch, meine Liebe zu Murakamis Jugendroman in Worte zu fassen.

Read More

Die restaurierte Fassung des 70er-Jahre Kultanime BELLADONNA OF SADNESS von Eiichi Yamamoto wurde zum Kinostart in den Feuilletons des Landes einhellig gefeiert. Unsere Autorin Aurelia Rist fragte sich nach dem Kinobesuch, von welchen Meisterwerken der Kunstgeschichte BELLADONNA beeinflusst wurde. 

Read More

Tōmatsu Shōmei ist einer der einflussreichsten Fotografen des modernen Japans. Seine Arbeit zu den turbulenten Zuständen der Nachkriegsjahre und den Folgen der US-Besatzung bildete einen Bruch mit der bis dahin vorherrschenden traditionellen Kunstfotografie. Ein rauer, körniger Stil und impressionistisch anmutende Momentaufnahmen zeichneten seine Arbeit aus und machten ihn zum Urvater der zeitgenössischen japanischen Kunstfotografie.

Read More

Suche

Facebook

Archiv