Artikel

Popkulturreferenzen und Unsinnspoesie: Die Band SUIYOBI NO CAMPANELLA macht zitatreichen Elektropop vom Allerfeinsten. Ihre Texte verleiten zum Rätseln: Was hat etwa die französische Revolution mit rastlosen Spaziergängen durch Tokyo und einem Sammelsurium japanischer Süßigkeiten zu tun? Was verbindet Obi-Wan Kenobi mit einem androgynen Diplomaten aus dem 7. Jahrhundert?


Read More

Der Superheld im Dienste der Tanuki Republic ist zurück. Eigentlich gäbe es in dieser Folge nur Wein und Entspannung für Super Tanuki (スーパータナキ), wäre da nicht der gute, alte Bekannte Hentai-Kitsune. Welches dunkle Geheimnis wird er offenbaren? Lest hier und heute das neue Abenteuer des Cape tragenden Marderhundes aus der Zeichenfeder von Lukasz Buda!

Read More

Blaue Linien auf transparenter Haut. Tokio unterm Strich ist das erste Buch von Murakami Ryu, das ich gelesen habe. Ich weiß gar nicht mehr genau, wie ich darauf aufmerksam geworden bin. Vielleicht hatte ich von Murakami Ryu mal gehört, und grundsätzlich lese ich gerne Erstlingswerke, weil sie oft rauer, unpolierter sind als die späteren, ausgereifteren Werke eines Autors. Auf jeden Fall ist Blaue Linien auf transparenter Haut eins meiner allerliebsten Bücher geworden, und ich habe es wieder und wieder gelesen. Ein Versuch, meine Liebe zu Murakamis Jugendroman in Worte zu fassen.

Read More

Draußen weht einem die erste Frühlingsbrise um die Nase, der endlich wiederkehrende Sonnenschein erinnert an den erlittenen Vitamin D-Entzug der letzten Wintermonate. Zeit, auch hier auf Tanuki Republic den Frühling einzuläuten, und zwar mit Neuigkeiten, über die wir tagtäglich Purzelbäume schlagen könnten: Meister-Animeregisseur Masaaki Yuasa bringt diesen Frühling zwei(!) Filme in die japanischen Kinos: YORU WA MIJIKASHI ARUKEYO OTOME und LU OVER THE WALL. Halleluja!

Read More

Archiv