Archives

Mit DRAGONBALL Z: RESURRECTION ‘F’ schaffte es im September der zweite von Serienschöpfer Akira Toriyama höchstpersönlich entworfene DBZ-Film in die deutschen Kinos. Gerüchten zufolge führt unser Nostalgie-Experte Brian D. Ackermann  gerne 10-Minutenversionen der 291-teiligen TV-Serie auf Geburtstagen und Hochzeiten in verteilten Rollen auf. Er war also unser Mann für die Sondervorstellung in Berlin in Anwesenheit des aus Japan angeflogenen Produzenten Norihiro Hayashida. Im Gespräch mit Herrn Hayashida brachte Brian in Erfahrung, warum Freezer schon wieder als Oberschurke ausgegraben wurde und fand heraus was die Herzen amerikanischer Zuschauer höher schlagen lässt.

DRAGONBALL Z: RESURRECTION ‘F’ made it to German cinemas in September. It was the second DBZ movie the master himself – Akira Toriyama – was involved in. According to rumor our nostalgia expert Brian D. Ackermann likes to stage 10 minute versions of the most beloved DBZ stories at weddings and birthday parties. Needless to say he was our man to attend a special screening in Berlin with Japanese producer Norihiro Hayashida present. Talking to Mr. Hayashida he discovered why Freeza was dug up as the super villain once again and what the American fanbase is truly into.

ENGLISH VERSION below!

Read More

Suche

Facebook

Archiv