Film

Mit seinem Spielfilm-Debüt TEKKONKINKREET gelang Michael Arias vor zehn Jahren als erstem Nicht-Japaner der Traum vieler Anime-Fans: Regisseur eines Anime-Films zu sein. Auf der Nippon Connection sprachen wir mit Michael Arias über seinen neuen Film HARMONY, ein geplatztes Projekt und darüber, wie man dazu kommt, ein Remake eines Til Schweiger-Films zu drehen.

When Michael Arias debuted with his movie TEKKONKINKREET ten years ago, he not only lived the dream of the dedicated anime fan, but also became the first non-Japanese director of a feature-length animated movie. At the Japanese Film Festival Nippon Connection we talked with Arias about his new movie HARMONY, a project that never happened and how he came to direct a remake of a German movie starring Til Schweiger. ENGLISH VERSION below!

weiterlesen

Enthusiastisches Klatschen im Saal. Der Film RYUZO AND THE SEVEN HENCHMEN hat auf der Nippon Connection 2016 Ende Mai nicht nur allen Zuschauern ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert, sondern auch den Zuschauerpreis des Festivals mit nach Hause genommen. In Takeshi Kitanos neuem Film treffen Yakuza der alten Schule auf die Heizdecken-Trickbetrüger von heute.

weiterlesen

Die Nippon Connection ist das größte Festival für japanischen Film in Deutschland und darüber hinaus. Lukas machte sich für Tanuki Republic Anfang Juni zur 15. Ausgabe des Festivals nach Frankfurt am Main auf. Ein Festivalbericht über Anime mit Totalüberwachung, japanischen Zimmer-Hiphop und eingeschulte Kühe.

weiterlesen

Ein Film über das Ende einer Ära. Mit The Kingdom of Dreams and Madness gelingt Mami Sunada ein Blick auf Studio Ghibli, für den man nur dankbar sein kann. Ein Jahr lang bewegt sich die Regisseurin frei in den Studioräumlichkeiten und begleitet Hayao Miyazaki bei der Arbeit an seinem letzten Spielfilm Wie der Wind sich hebt.

weiterlesen

Suche

Archiv