Archives

Wir sind dieses Jahr Kooperationspartner des Anime Berlin-Festivals des Babylon Kinos! Vom 16. bis zum 26. Mai laufen etliche Anime-Perlen! Unter anderem MIRAI (M. Hosoda), MAQUIA (M. Okada), WINGS OF HONNEAMISE (H. Yamaga), REDLINE (T. Koike), NAUSICAÄ (H. Miyazaki), POM POKO (I. Takahata) und VAMPIRE HUNTER D: BLOODLUST (Y. Kawajiri).

Außerdem gibt es zwei Veranstaltungen von uns:

Vortrag: “Vampire und Präsidenten. Über Mangas und Politik”

Von Michael Streitberg. Samstag, 18. Mai, 20 Uhr – Eintritt: 2 Euro

Während Mangas in Deutschland noch immer Teil einer Subkultur sind, hat das Medium Comic in Japan einen ganz anderen Stellenwert. Da Mangas ein gesamtgesellschaftliches Medium sind, bilden sich in ihnen seit jeher auch politische Entwicklungen und Auseinandersetzungen ab – auf linker wie auf rechter Seite. In einem Vortrag mit anschließender Diskussion tauchen Referent und Publikum in politische Mangas aus verschiedenen Jahrzehnten ein. Die Veranstaltung bietet damit eine anderen Perspektive auf ein Medium, dass von manchen Zeitgenossen noch immer zu Unrecht als Kinderkram abgetan wird.

Einführung zu Masaaki Yuasas THE NIGHT IS SHORT, WALK ON GIRL

Von Lukas Laier. Dienstag, 21. Mai, 19.30 Uhr – Eintritt inkl. Film: 9 Euro

Masaaki Yuasa ist der erfinderischste und produktivste Anime-Regisseur der Gegenwart. 2004 erregte er mit dem experimentierfreudigen MIND GAME anime Aufsehen, setzte danach mehrere Serienprojekte bei Madhouse Studio um und wirbelte letztes Jahr das Netflix-Animeangebot mit dem Dämonenspektakel DEVILMAN CRYBABY ordentlich auf. Mit THE NIGHT IS SHORT, WALK ON GIRL adaptierte Yuasa 2017 zum zweiten Mal einen Roman des kyotoer Schriftstellers Tomihiko Morimi als Anime. Eine kurze Einführung in das Schaffen der beiden Ausnahmekünstler.

>> Zum vollständigen Festivalprogramm <<

“So kurz war diese Nacht aber nicht!”, will man meinen, nachdem man, berauscht vom Treiben, mit den Filmfiguren durch die Straßen Kyotos gezogen ist. Wie fing das alles noch gleich an? Ach ja, da waren dieses Mädchen und dieser Kerl, der sie gut fand und dann nicht wieder fand. Ein Bier hier, ein Cocktail dort, Izakaya hier, Party da. Hat sie etwa den Altmeister unter den Tisch gesoffen?? Plötzlich überall Theater, überall Polizei, alle krank (vor Kater?). Und irgendwann war da auch Götterwerk im Spiel…!

weiterlesen

In Kyoto leben seit der Heian-Zeit Tanukis und Tengus unter den Menschen. THE ECCENTRIC FAMILY zeigt das Familienleben der Tanukis zwischen Tradition und Moderne. Eine fabelhaft erzählte Serie vom aufstrebendenen Studio P.A.Works, die zum Flanieren durch Kyotos Straßen einlädt. Aber Vorsicht vor dem Friday Club! Sonst gibt’s Tanuki Hot Pot!

weiterlesen

Draußen weht einem die erste Frühlingsbrise um die Nase, der endlich wiederkehrende Sonnenschein erinnert an den erlittenen Vitamin D-Entzug der letzten Wintermonate. Zeit, auch hier auf Tanuki Republic den Frühling einzuläuten, und zwar mit Neuigkeiten, über die wir tagtäglich Purzelbäume schlagen könnten: Meister-Animeregisseur Masaaki Yuasa bringt diesen Frühling zwei(!) Filme in die japanischen Kinos: YORU WA MIJIKASHI ARUKEYO OTOME und LU OVER THE WALL. Halleluja!

weiterlesen

Die Anime-Serie The Tatami Galaxy ist ein kleines Meisterwerk. Nicht zuletzt, weil sie zeigt, was wir versäumen. Warum bastelt unsere Generation so gerne an der vermeintlich strahlenden Zukunft ihrer Ichs? Ein Erstsemester sucht in der Serie das „rosige Campusleben“ und scheitert in jeder Folge aufs Neue.

weiterlesen

Suche

Archiv